Amaranth

Das Holz ist sehr hart und dicht und läßt sich gut Bearbeiten. Das Splintholz ist weiß bis cremefarben und das Kernholz leuchtendviolett und reift zu dunklem Violettbraun. Normalerweise geradfaserig aber manchmal wellig oder wechseldrehwüchsig. Die Poren sind hell, zerstreut auf dunklerem Grund und häufig mit einer weißlichen Substanz gefüllt. Die Jahresringe sind kaum erkennbar. Werkstücke sind nach dem Bearbeiten mit recht schlichter braunen Farbe. Der violette Farbstoff kommt erst durch UV-Strahlung komplett zur Geltung. Daher fertig bearbeitete Werkstücke vor dem Oberflächenfinish (ölen, wachsen) immer 1-2 Tage der Sonne aussetzen um die satte violett-Farbe zu erhalten.

Amarillo

Amarillo kommt aus Amerika und ist gleichmäßig gezeichnet. Die Zuwachszonen sind deutlich sichtbar. Amarillo wird für Möbelherstellung und als Schnitz- und Drechselholz verwendet.

Bahia Rosenholz

Bahia Rosenholz kommt aus Brasilien und besitzt gelblich bis rosa gefärbte und rot gemaserte Holzfarben. Es hat einen rosenähnlichen Duft. Das Holz wird im Möbelbau, Instrumentenbau und hochwertige Drechselwaren genutzt. Es ist sehr hart und dicht und lässt sich hervorragend polieren.

Black Palmira

Black Palmira ist eine Palmenart aus Indien. Die schwarzen Adern sind härter als das restliche Holz daher ist die Bearbeitung schwierig und nur mit scharfen Werkzeugen durch zu führen.

Bocote

Auch Mexico Palisander oder Rio Grande Palisander genannt ist Bocote hauptsächlich in Zentral-Amerika, Brasilien, Argentinien und Westindien beheimatet. Gehört aber nicht zu den Palisanderhölzern. Das Holz besitzt eine goldgelbe bis hellbraune Grundfarbe und ist mit dunklen schwarzbraunen bis schwarzen Adern gestreift. Das dichte Holz ist durch den hohen Ölanteil gut polierbar und riecht angenehm. Wird u.a. für Messergriffe, Drechselholz und Musikinstrumentenbau verwendet.

Bubinga

Auch afrik. Rosenholz genannt. Das Kernholz ist rosa, leuchtend rot oder rotbraun mit purpurnen Streifen und wird an der Luft gelb bis mittelbraun. Hingegen ist das Splintholz weiß und deutlich abgegrenzt. Frisch geschnittenes Holz hat einen eher unangenehmen Geruch der sich aber beim Trocknen verschwindet.

Bruyere Maser

Bruyère ist das Maserholz der Baumheide. Sie wächst im Mittelmeerraum.
Das Holz ist sehr hart und schwer. Es wird für Tabakspfeifen und Schmuckproduktion verwendet.
Das Holz weist meistens Risse auf.

Cocobolo

Auch Grenadillo, Grenadilo, Nambar, Palo Sando genannt. Gehört zu den Palisanderhölzer. Cocobolo ist sehr hart aber trotzdem gut zu bearbeiten. Es besitzt orange-rote bis dunkelbraunes Holz und das Kernholz ist von schwarzen Adern durchzogen. Es besitzt einen hohen Ölgehalt daher ist die Oberfläche glatt, wachsig glänzend und läßt sich gut polieren. Wird für Messergriffe, hochwertige Drechselartikel, Musikinstrumentebau und zum schnitzen verwendet.

Cocobolo mit Splint

Cocobolo mit Splintanteil.

Ebenholz (afik.)

Das schwarze Kernholz wird bereits seit über tausenden von Jahren auch von der alten Ägyptern hoch geschätzt. Es gilt als das schwärzeste Holz. Gewöhnlich geradfaserig bis wechseldrehwüchsig.

Ebenholz mit Splint (afrik.)

Holz mit Splintanteil als Kontrastgeber.

Grenadill

Grenadill ist ein Palisanderholz (englisch African Blackwood genannt) und ist dunkelbraun bis schwarz mit feiner schwarz-violetter Textierung. Es stammt meistens aus Mosambik und Tansania und wurde früher als Senegal- oder Mosambik-Ebenholz bezeichnet. Es wird vorwiegend für den Holzblasinstrumentenbau verwendet. Mit einer Darrdichte von 1200 kg/m³ und einer Dichte von 1400 kg/m³ ist es eines der schwersten Hölzer.

Honduras Palisander

Das Holz besitzt eine rotbraune Grundfarbe. Farben von rosé bis dunkeles rot. Das Splintholz ist vom Kern scharf abgegrenzt. Ist sehr dekorativ und wird für hochwertige Drechslerware, Messergriffe, Schreibgeräte, Blasinstrumente & Xylophone verwendet.

Ipe (Lapacho)

Auch Eisenholz oder Diamantnuss genannt. Der Lapacho wird von den Indianern als Baum des Lebens bezeichnet. Der Baum hat hartes und schweres hochwertiges Holz. Die Rinde wird von den Indianern auch für die Zubereitung von Tee verwendet. Das Holz stammt aus Zentralamerika und Südamerika. Ipe wird auch für den Bootsstegebau verwendet. Das Holz hat hellbraun bis dunkelolive Farbnuancen.

Iroko (Kambala)

Das helle Splintholz hebt sich deutlich vom gelbbraunen Kernholz ab, das später zu dunnkleren Braun reift. Der Faserwuchs ist wechseldrehwüchsig bis unregelmäßig. Die Poren bilden im Querschnitt ein geflochtenes Netz, im Radialschnitt geben sie eine gestreifte Erscheinung. Die Gefäße sind meistens offen. Das Holz ist sehr hart, dicht, fest, und dauerhaft.

Libanon Zeder

Hellbraun bis rötlichbraun. Splint rötlichweiss. Das Holz ist leicht, weich, dichtfaserig und ist unter Wasser äußerst dauerhaft. Es hat einen aromatischen Geruch. Das hellbraune Kernholz hat deutliche Wachstumsringe. Die Libanonzeder hat einen unregelmäßigen Faserwuchs. Es wird unter anderem für Zigarrenkisten (eher mit Spanische Zeder) und Spielwaren verwendet.

Mahagoni Sapeli

Das dünne Splintholz ist gelblich-weiß und das Kernholz ist frisch geschnitten lachsfarben und reift zu Rötlichbraun. Es hat stark wechseldrehwüchsige Fasern welche auf radial geschnittenen Flächen eine feine Zeichnung hervorruft. Eine wellige Faser führt zu gesprenkelter Zeichnung. Gut zu bearbeiten.

Makassar

Es gehört zu den „farbigen“ Ebenhölzern. Makassar besitzt einen gelblichweißen Splint und schwarzes Kernholz mit sehr charakteristischen hellgelb bis braungestreiften längsverlaufenden Maserungen. Das Holz ist sehr dicht und farbbeständig. Der Schleifstaub verursacht Reizungen der Haut, Augen und Atemorgane. Die Dichte beträgt 1,1 bis 1,3 kg/dm³. Wird auch als Coromandelholz oder Marblewood bezeichnet.

Olivenbaum

Der Splint ist cremegelb bis hellbraun und unauffällig; das Kernholz zeigt einen hellbraunen Hintergrund mit sehr attraktiver Zeichnung. Faser gerade bis wechseldrehwüchsig, die Jahresringe sind eng und nur schwer sichtbar. Das Holz ist sehr hart und dicht.
Olivenbäume benötigen ein mediterranes bzw. ein Mittelmeerklima mit streng begrenztem Jahresniederschlagsvolumen. Das wußte bereits Noah aus dem alten Testament:
„Gegen Abend kam die Taube zu ihm zurück, und siehe da: In ihrem Schnabel hatte sie einen frischen Olivenzweig. Jetzt wusste Noah, dass nur noch wenig Wasser auf der Erde stand.“ (Genesis, 8, 11)

Padouk (afrik.)

Rotes Padouk aus Westafrika. Korallenrot, später nachdunkelnd, Splint weißlich. Die Porenanordnung ist zerstreut und grob. Padouk ist leicht bis schwer wechselwüchsig und hat einen welligen Faserverlauf. Dauerhaft.

Pao Rosa

Pao Rosa besitzt gelblich bis gelblichweißes Splintholz und braun rotes gestreiftes Kernholz. Pao Rosa ist witterungsbeständig hat aber eine geringe Pilz- und Insektenresistenz. Das Holz hat eine Palisander-ähnliche Textur mit leicht verriegeltem Faserverlauf. Pao Rosa wird für hochwertige Möbel, Musikinstrumente (Xylophone) und für Drechselarbeiten verwendet.

Red Heart

Red Heart ist selten und stammt aus Mexiko. Die Farben variieren von tiefrot feuerrot bis zu karminrot und ist teilweise mit feinen Adern durchzogen. Das Holz ist hart und feinporig.

Red Palmira

Red Palmira wird auch als Kokospalme bezeichnet und stammt aus dem pazifischen Raum.
Das Holz ist mit Leitbündeln durchzogen und besitzt hellbraun bis dunkelrotbraune Farbtöne.

Teak

Echtes Burmateak. Das Kernholz hat eine gelbe bis dunkelbraune Farbe und hat dunkelbraune bis schwarze Streifen. Es ist sehr alterungsbeständig. Oft mit geraden Faserverlauf. Läßt sich gut bearbeiten. Ist eine begehrte Holzart bei Drechslern und Schnitzern.

Echtes Teakholz ist nur das teure Burma Teak; anderen Teaksorten von Plantagenanbau sind kein Ersatz, da die Bäume schnell wachsen und daher geringe Holzqualität aufweisen. (z.B. Teak Afrika oder Mittelamerika)

Tulipier

Auch American Whitewood genannt. Fälschlicherweise als Tulpenbaum bezeichnet. Das Splintholz ist rahmweiß, das Kernholz ist Gelbgrün, Gelblichbraun bis Olivbraun gestreift. Das Holz ist geradfaserig. Läßt sich gut bearbeiten.

Wenge

Das Holz ist hart, schwer und witterungsbeständig. Es ist dunkelbraun bis schwarz und hellbraun gestreift, der Splint ist grauweiss. Es ist durch etwa 0,5 mm breite Parenchymbänder hellbraun geadert. Es ist geradfaserig.

Zebrano

Zebrano ist schwer zu hobeln, aber ansonsten gut zu drechseln, lackieren und polieren. Sehr dekorativ. Läßt sich gut bearbeiten, ist wegen des Faserwuchses schwer zu glätten. Vor dem Polieren klaren Porenfüller verwenden.

Zitrone

Sehr harte, schwere und dichte Holzart. Es ist gelb abwechselnd hell und dunkel gestreift. Der Splint ist hellgelb. Es ist geradefaserig und beständig und lässt sich gut drechseln. Bei der Verarbeitung treten Reizungen der Haut und Schleimhaut auf mit Kopfschmerzen.

Ziricote

Der Kern ist braun mit unregelmäßigen dunkelbraunen und schwarzen Streifen, und der Splint ist creme-weiß. Es wird zum Drechseln und zum Musikinstrumentenbau verwendet.